2002


Das wird eine Leistung verkauft und ein Bruchteil wird dafür gegeben.

Das ist so, als wenn wir Ihnen ein Bier verkaufen und  das Glas dreiviertel voll machen.
Als kleinen Dank, knallen wir Ihnen noch eine Mahngebühr auf,
                                                                                      dafür das Sie meckern.
Auch die Parkplätze für die Anwohner sind "Abzocke".
Die Parkplätze werden gegen eine Jahresgebühr verkauft, und Parkraum steht nicht zur Verfügung.
Also, wie die Baustellen vor unserem Haus. 4 Jahre wurde gegenüber gebaut, dieses Jahr wird die Straße durch die Gasag aufgerissen.

Jährlich wird uns die Arbeit dieser Behörde vor die Nase geführt.

 

Einmal wird die Straße vom

Tiefbauamt,
nächstes Jahr von der Telekom,
danach von der Gasag,
danach von der Bewag,
usw., usw, aufgerissen.

"Koordinieren"  scheint ein Fremdwort.
Es stellt sich doch in der Tat die Frage " für was ist diese Dienstelle da? "
Nur zum "GEBÜHREN EINTREIBEN " ?


Wir haben jedes Jahr eine andere Baustelle vor der Nase.

...und da "FURZT" man um 40 Zentimeter ? !   - Keine andere Arbeit ?

                                                       Tolle Leistung. !!!
 


Da soll man keinen dicken Hals bekommen ?

Dieser Sommer war für uns nicht nur teuer, er ist gelaufen.
Die Gasag ( Berliner Gaswerke ) hatte 6 Wochen die Straße auf. Arbeiter haben wir vor dem KLO an
4 Tagen gesehen.